Umzug des Whitehead-Archivs

Im Rahmen der PCB-Sanierungsmaßnahmen an der Heinrich-Heine-Universität musste auch das Whitehead-Archiv umziehen. Nach einiger Arbeit ist es nun in Raum 23.11.01.68 beheimatet und wieder vollständig eingerichtet. Die neuen Räumlichkeiten im Herzen der Philosophischen Fakultät sind großzügiger bemessen und bieten zusätzlichen Raum für ForscherInnen, die zu Recherchezwecken nach Düsseldorf kommen.


Eingetragen am 21.04.2014


Neuerscheinungen

In diesem noch jungen Jahr können wir bereits auf zwei aktuelle Neuerscheinungen aufmerksam machen, die für Sie interessant sein könnten:
Sinan von Stietencron, Das fließende Klassenzimmer. Prozessphilosophische Bildung nach A. N. Whitehead. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Franz Riffert, Berlin et al.: Lit-Verlag 2014.

Piet van Spijk, Was ist Leben? Naturphilosophische Grundlagen der Medizin, Berlin et al.: Peter Lang 2014.


Eingetragen am 02.04.2014


Eröffnung des Whitehead-Archivs

Nach langen Vorbereitungen konnte die Deutsche Whitehead Gesellschaft am 20.Juni 2013 endlich das ambitionierte Ziel umsetzen, ein eigenes Whitehead-Archiv einzurichten. Dank einer großzügigen Schenkung von Helmut Maaßen verfügt die Gesellschaft in dem von der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf zur Verfügung gestellten Raum nun über einen umfangreichen Bestand an Literatur von und zu Whitehead. Neben den Werken Whiteheads in verschiedenen Sprachen findet sich hier eine beachtliche Sammlung von Forschungsliteratur, die den prozessphilosophischen Diskurs der letzten 80 Jahre abdeckt und auch die prozesstheologischen Studien berücksichtigt. Besonders hervorzuheben sind außerdem zahlreiche einschlägige Lexika und Enzyklopädien sowie eine breite Palette von Gesamtausgaben der für den Kontext von Whiteheads Denken relevanten philosophiehistorischen Autoren von Platon bis Peirce und darüber hinaus. Auch die heute wenig rezipierte Metaphysik des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts ist mit Autoren wie Samuel Alexander, Francis H. Bradley und John McTaggart im Archiv vertreten.
Als Präsenzbibliothek kann das Whitehead-Archiv vor Ort für Recherchen und Forschungsvorhaben genutzt werden. Im Rahmen unserer personellen und finanziellen Kapazitäten werden sämtliche Titel in den kommenden Monaten sukzessive katalogisiert und auf unserer Homepage zugänglich gemacht. Für die Recherche steht Forschern und fortgeschrittenen Studierenden nach vorheriger Absprache ein eigener Arbeitsplatz zur Verfügung. Darüber hinaus plant die Deutsche Whitehead Gesellschaft, in Kooperation mit dem Institut für Philosophie in Zukunft längerfristige Forschungsaufenthalte und die Einladung von ‚Scholars in Residence’ zu ermöglichen.
Obwohl das Archiv über eine beachtliche Erstbestückung verfügt, kann eine Bibliothek, die der Philosophie Whiteheads mit ihrer Traditionsverbundenheit gerecht werden will, kaum jemals vollständig sein. Um weiter wachsen zu können, sind wir dankbar über jede Bücher- oder Geldspende, die dem Ausbau des Archivs zugute kommt.



v.l. Christoph Kann, Dennis Sölch, Helmut Maaßen und Aljoscha Berve bei der Eröffnung des Whitehead-Archivs

v.l. Christoph Kann, Dennis Sölch, Helmut Maaßen und Aljoscha Berve bei der Eröffnung des Whitehead-Archivs


Eingetragen am 27.06.2013


Whitehead im Fernsehen - Aufzeichnung

Eine Aufzeichnung der sehens- und hörenswerten Podiumsdiskussion mit Godehard Brüntrup und Franz Riffert finden in der Mediathek des Bayrischen Rundfunks, direkt unter diesem Link.


Eingetragen am 20.02.2013